Geschichte

Ein kurzer chronologischer Bericht

E0711-1   Saison 2009/2010

E0711-1

Im Oktober 2009 gründeten einige erfahrene Alumni des bekannten Rennteam Uni Stuttgart das GreenTeam. Das Ziel war die Entwicklung eines Formula-Student-Rennwagens mit rein elektrischem Antriebskonzept und die erfolgreiche Teilnahme an den neu geschaffenen Formula-Student-Electric Wettbewerben. Grundlage für die Realisierung des ersten Boliden, der E0711-1, des GreenTeam Uni Stuttgart bildete der F0711-3, das Weltmeisterschaftsauto 2008 des Rennteams. Man optimierte dessen Gitterrohrrahmen und implementierte einen Elektroantrieb, anstelle des vierzylindrigen Verbrenner-Aggregats. Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des ersten Fahrzeuges war die optimale Integration des E-Motors, dessen Steuerung und ein optimales Batteriemanagement. Der E1 konnte gleich auf den ersten zwei Elektro-Wettbewerben der Geschichte den Gesamtsieg einfahren, das GreenTeam landete somit von Beginn an auf Platz 1 der Weltrangliste.

E0711-2   Saison 2010/2011

E0711-2

In der Saison 2010/11 erfolgte beim E0711-2 eine Konzeptwandlung vom Gitterrohrramen auf ein Carbon-Aluwaben-Monocoque. In Hockenheim wurde der 7. Platz, in Italien der 2. Platz erreicht. 2011/12 wurden bewährte Konzepte erhalten, durch Optimierungen in jedem Bereich konnten über 30kg Gewicht gespart werden.
Der E0711-2 wurde im Sommer 2012 wieder aktiviert und startete einen offiziellen Guinness-Weltrekordversuch für das am schnellsten beschleunigende Elektro-Fahrzeug der Welt. Mit einer beachtlichen Zeit von 2,681s von 0-100km/h konnten wir uns über ein Jahr lang Weltrekordhalter nennen. Ende des Jahres 2013 fuhr das Formula Student Team DUT Racing der TU Delft mit 2,134 s die aktuell gültige Weltrekordzeit.

E0711-3   Saison 2011/2012

E0711-3

Der E0711-3 überzeugte insbesondere mit seiner Zuverlässigkeit und seiner ausgeklügelten Fahrdynamik. In Österreich wurde, die Elektro-Klasse für sich genommen, der 2. Platz erreicht, in Hockenheim und Spanien jeweils der 3. Platz.

Im Oktober 2012 nahm das GreenTeam dann zum ersten Mal an einem internationalen Wettbewerb Teil: bei der Formula Student China traten wir als Gast-Team auf. Zwar fuhren wir außer Konkurrenz, d.h. wir wurden nicht in die Wertung eingeschlossen, doch die Zeiten waren stets die Besten. Auch abseits der Strecke war es für das Team eine super Erfahrung.

E0711-4   Saison 2012/2013

E0711-4

Im September 2012 begann die Arbeit am neuen Rennwagen, dem E0711-4. Dessen revolutionäres Design war eine große Herausforderung für die Teammitglieder. Unter anderem wurde zum ersten Mal ein Allradantrieb und ein Aeropaket entwickelt. Auch gab es elektrische Selbstentwicklungen wie das BMS und Steuergeräte. Insgesamt konnten erneut ca. 30kg Gewicht gespart werden. Der E4 nahm an den Wettbewerben in UK (14. Platz, da der Endurance nicht beendet werden konnte aufgrund von Problemen an der Lenkung ), in Deutschland (26. Platz aufgrund von technischen Problemem während des gesamten Wettbewerbs), Österreich (5. Platz) und Italien (1. Platz) teil.
Zum zweiten Mal flog ein Teil des Teams außerdem zur Formula Student China. Erneut wurde der Gesamtsieg nach Stuttgart geholt.

E0711-5   Saison 2013/2014

fahrzeuge_e5

Sehr früh begann dann die Zusammenstellung des aktuellen Teams. Die Entwicklung lief zügig und es konnte früh mit testen begonnen werden. Bis es zum Rückschlag kam. Jedoch zeigte das Team eine einzigartige Zusammenarbeit und stellte in Rekordzeit den E0711-5.2 auf die Räder. Durch die verlorene Zeit musste leider der Wettbewerb in Silverstone abgesagt werden. In Hockenheim zeigte sich dann aber das volle Potential des „Phönix“ und zusammen mit einem neuen FSE Acceleration Weltrekord, fuhr das Team auf den 2. Platz in der Gesamtwertung. Es folgten die Wettbewerbe in Österreich und Spanien, die nur noch von der überragenden Vorstellung bei der FS China übertroffen wurden.