Historischer Sieg in Varano: GreenTeam und Rennteam gewinnen Formula SAE

archiv_2013_09_13_1

archiv_2013_09_13_2

„And the winner is car no. 628 GreenTeam Uni Stuttgart” mit diesen Worten stand es fest, wir haben den Formula Student Wettbewerb in Italien gewonnen. Nach einem Wechselbad der Gefühle in den letzten Monaten wurde der große Traum nun (endlich) Realität. Noch einmal wurde gepackt und die Reise begann für alle am frühen Donnerstagmorgen. In Varano angekommen durften wir die letzten Züge des Sommers genießen und bei strahlendem Sonnenschein die Box und das Camp beziehen. Richtig begonnen hat der Wettbewerb dann am Freitag mit den statischen Disziplinen Cost Report und Business Plan Presentation.

archiv_2013_09_13_3Die technische Abnahme konnte leider erst am Samstag begonnen werden, da uns eine hohe Startnummer zugeordnet wurde. Nichts desto trotz konnte diese am Samstagabend erfolgreich abgeschlossen werden und den dynamischen Disziplinen am Sonntag stand nichts mehr im Wege. Neben der technischen Abnahme wurde am Samstag die letzte der drei statischen Disziplinen präsentiert: das Design Event. Leider haben wir dabei mit dem vierten Platz die Finals am Abend knapp verpasst. Nichts desto trotz starteten wir am Sonntag motiviert in die dynamischen Disziplinen und erreichten im Acceleration die vorzeitige Bestzeit von 3,44s. Diese wurde allerdings von AMZ Racing aus Zürich mit einer beeindruckenden Zeit von 3,21 s geschlagen. Im Skid Pad konnten wir hinter dem Team aus Zwickau und Zürich die drittbeste Zeit erreichen.

archiv_2013_09_13_4Am Nachmittag begann unter strömenden Regen der Autocross. Dabei erreichten wir endlich die Bestzeit und gewannen diese Disziplin in der Elektro-Klasse. Lediglich das Team HAWKS aus Hamburg konnte unsere Zeit überbieten. Durch die Erstplatzierung im Autocross durften wir am Montag als letztes die Königsdisziplin, den Endruance antreten. Bei trockener Strecke ging es für uns noch einmal um alles. Und auch in dieser Disziplin konnten wir uns gegen die anderen Teams durchsetzten und gewannen auch diese. Doch das war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Erst auf der Award Zeremonie am Abend erfuhren wir dann das Resultat: der Gesamtsieg der Formula SAE Italien. Völlig überwältigt von den Emotionen und Gefühlen nahmen wir den Pokal entgegen und begriffen erst langsam, was gerade geschah. Doch damit nicht genug, denn nicht nur wir sondern auch das Rennteam gewann die Formula Student Italien. Somit konnten wir einen gemeinsamen Doppelsieg feiern, den es zuvor noch nie gab! Am Abend wurde dann der historische Doppelsieg gefeiert, bis es dann am Dienstagmorgen wieder zurück nach Stuttgart ging.